Willkommen

Menschen sprechen. Je besser man sprechen bzw. sich mitteilen kann, umso mehr nimmt man teil und gehört dazu - im Beruf, in der Familie, im Sport und Spiel.

Sprachstörungen erschweren das Leben. Wenn man sich nicht mitteilen kann, fühlt man sich ausgeschlossen. Doch das kann man ändern:

Spezialisten wie wir können da gezielt helfen.

Um für alle Patienten eine bestmögliche, individuelle Versorgung gewährleisten zu können, legen wir großen Wert auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten anderer Berufsgruppen und sozialen Einrichtungen, wie z.B. Kindergärten und Pflegeheimen.

Die Behandlung folgender Störungsbilder bieten wir Ihnen in der Praxis oder bei Bedarf im Hausbesuch an:

  • funktionelle, organische und psychogene Stimmstörungen (Dysphonien) bei Kindern und Erwachsenen, z.B. Fehlbelastung der Stimme, Stimmbandlähmungen

  • Störungen der kindlichen Lautbildung (Dyslalie), z.B. Lispeln
  • Störungen des Sprechablaufes (Stottern, Poltern) bei Kindern
  • organische Sprechstörungen (Dysarthrien) bei neurologischen Erkrankungen

  • kindliche Sprachentwicklungsverzögerungen aller Art mit Defiziten u.a. in den Bereichen Wortschatz, Grammatik und Satzbildung
  • organische Sprachstörungen bei Erwachsenen (Aphasien), z.B. nach Schlaganfall

  • organische Schluckstörungen (Dysphagien) bei Kindern und Erwachsenen, z.B. bei neurologischen Erkrankungen
  • funktionelle Fehlfunktion der Zunge bei Kindern (myofunktionelle Störung), häufig begleitend bei kieferorthopädischen Behandlungen